Wiener Leadership Night

Mittwoch, 21. Februar, 18.30 – 21.30 Uhr

im Looshaus, Michaelerplatz 3, 1010 Wien

Moderation: Karin Weigl, Initiatorin des Wiener Leadership Kongresses

Tickets: EUR 65,- zzgl. 20% Mwst. erhältlich in unserem Ticketshop.

Sind Traditionen Innovationskiller für Unternehmen?

Traditionen haften oft ein verstaubter Beigeschmack an. Wenn es um Veränderungen im Wirtschafts- und Unternehmensleben geht, stellt sich für Organisationen und deren Führunsgkräfte oft die Frage, wie sie mit Traditionen und Ritualen künftig umgehen sollen: ob Traditionen Innovation im Unternehmen hemmen oder fördern, welche Traditionen beibehalten werden sollen oder es künftig auch ohne Althergebrachtes funktionieren kann. Brandaktuelle Fragen für UnternehmerInnen und Führungskräfte, wenn es in Zeiten des Wandels um die Ausrichtung auf die Zukunft geht.

An diesem interaktiven Abend werden wir mit 4 VertreterInnen österreichischer Traditionsunternehmen zu folgenden und anderen Fragestellungen in einen anregenden Austausch gehen:

  • Was bedeutet “Tradition” im Wirtschafts- und Unternehmensleben?
  • Wofür sind Traditionen gut? Was ist das Wesen einer Tradition?
  • Haben Traditionen noch eine Zukunft?
  • Wie kann man neue Traditionen begründen?
  • Wann ist es Zeit, Traditionen abzulösen bzw. mit Traditionen zu brechen?
  • Woran hindern uns Traditionen und was fördern sie innerhalb von Organisationen?
  • Welchen Beitrag leisten die Traditionen zur Innovation?
  • Wie schaffen es unsere Gäste in Ihrer Organisation Traditionen so zu leben, dass sie die Innovationkraft fördern? 

Wir freuen uns, wenn Sie auch dabei sind und mit uns und unseren Gästen dieses spannende Thema diskutieren.

Unsere Diskussionsrunde diesmal:

Georg Gaugusch

Geschäftsführer

Wilhelm Jungmann & Neffe

Georg Gaugusch

Geschäftsführer, Chemiker und Historiker

Wilhelm Jungmann & Neffe

„Tradition kann nur dann gelebt werden, wenn man sie unentwegt bricht. Verharren in liebgewordenen Mustern allein ist keine Tradition sondern Stillstand.”

Doris Wallner-Bösmüller

Geschäftsführerin

 Bösmüller Print Management 

Doris Wallner-Bösmüller

Geschäftsführerin

Bösmüller Print Management

Tradition bedeutet für mich u.a. sich seiner Wurzeln bewusst zu sein, diese zu kennen, zu nähren und zu pflegen. Wenn man selbst nicht der Gründer des Unternehmens ist, ist es umso wichtiger für den erfolgreichen Fortbestand des Unternehmens, den Segen des Gründers, sprich der „Quelle“ zu haben, denn aus dieser Kraft heraus, ist es für die führende Generation erheblich leichter das Unternehmen aus einer gestärkten Gegenwart heraus in eine gute Zukunft zu führen. Ein Turbo für Innovationen.

Johannes Hornig

Geschäftsführer

J. Hornig Kaffee

„Als Unternehmen mit einer langen Tradition hat man die Gelegenheit, viel aus der eigenen Vergangenheit zu lernen. Erst wenn man diese Erfahrungen mit innovativen Ideen, einer soliden Firmenstruktur und einer großen Portion Mut verknüpft, wird man aber wirklich von ihr profitieren. Von einer langen Geschichte allein kann man sich nichts kaufen. Sie kann aber als Basis für den Erfolg dienen – wenn man die richtigen Schlüsse aus ihr zieht.“

Johannes Hornig

Geschäftsführer

J. Hornig Kaffee

Dr. Ingrid Thür

Leitung Controlling & Procurement

Austro Control

„Tradition bedeutet für mich allgemein die Weitergabe von Handlungsmustern und Konventionen im Sinne von sich zugehörig fühlen, sich auf Bewährtes verlassen können, die Ausgangsbasis für allfällige Neuerungen kennen.  Die Herausforderung liegt in der Schaffung einer zeitgemäßen und ausgewogenen Balance zwischen bewährter Tradition und notwendiger Innovation.“

Dr. Ingrid THÜR

Leitung Controlling & Procurement

Austro Control